Polygonum amplexicaule 'Sara' – Kerzen-Knöterich

Bistorta amplexicaulis 'Sara'
Preis: 7,20 €
ab 5 Stück 7,00 €
ab 10 Stück 6,90 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 57554-102
11 cm Topf (1 l)

Stück

Wir finden, diese reichblühende, sehr aparte Sorte ist etwas ganz Besonderes. Die pinkfarbenen, auffällig langen und schmalen Blütenkerzen sind violett überhaucht – ein seltener Farbton im Sortiment der Kerzenknöteriche!... Mehr lesen

Wir finden, diese reichblühende, sehr aparte Sorte ist etwas ganz Besonderes. Die pinkfarbenen, auffällig langen und schmalen Blütenkerzen sind violett überhaucht – ein seltener Farbton im Sortiment der Kerzenknöteriche! Auch Gesundheit und Standfestigkeit sind ausgezeichnet. Die Blütezeit von 'Sara' beginnt früh: Ab Anfang Juli bis in den Oktober hinein schenkt sie uns ihre üppige Blütenpracht.

Polygonum amplexicaule (= Bistorta amplexicaulis, Persicaria amplexicaulis)

Die Sorten von Polygonum amplexicaule sind wertvolle, ausgesprochen langblühende Stauden, die vielseitig einsetzbar sind. Je nach Sorte währt die Blütezeit meist von Anfang Juli bis zum Frost - dieser setzt der Blütenpracht dann allerdings ein abruptes Ende.
In neuzeitlichen Anlagen werden die Sorten des Kerzen-Knöterichs ausgesprochen gerne verwendet, da sie sich nach der Pflanzung rasch entwickeln und schon bald mit kräftigen Horsten und üppiger, langer Blütezeit ausdrucksstarke Akzente setzen. Mit anderen spät blühenden Stauden wie Herbst-Anemonen, Wasserdost, Kandelaberehrenpreis oder Astern und Gräsern kombiniert, sorgen sie zu einer Zeit, in der viele Stauden ihre beste Zeit längst überschritten haben, für einen weiteren Blühhöhepunkt im Garten.

Polygonum amplexicaule bevorzugt feuchte, lehmige Böden in der Sonne oder im Halbschatten. Weniger günstige Standplätze werden aber auch problemlos toleriert. Hervorzuheben ist zudem die Langlebigkeit dieser aus dem Himalaya stammenden Art. Wir haben bei uns Kerzen-Wiesenknöterich-Bestände, die bereits mehr als zwei Jahrzehnte alt sind. Kahlfröste werden eher schlecht vertragen, wenn die Rhizome aus dem Erdreich ragen. Hier hilft eine herbstliche Kompostgabe oder eine schützende Abdeckung mit Laub und Reisig.

Blütenfarbe

violettrosa

Blütezeit

Juli–Oktober

Höhe

100 cm–130 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

GR2/Fr2-3

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter feuchter Boden
  • Gehölz-Rand frischer Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

90 cm, 1 St./m²

Geselligkeit

I

Bienenfreundlich

ja

Insektenweide

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Züchter

Coen Jansen (Niederlande)

Familie

Polemoniaceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Pflanzpartner

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere


entdecken

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen


entdecken